Samstag, 22. September 2018
Schriftgröße: A A A Drucken
Registrieren / Anmelden


Verkaufspreis:
€ 14,90

Online-Shop

Zur Digitalausgabe

50 Jahre VESPA PRIMAVERA — Happy Birthday!

50 Jahre VESPA PRIMAVERA — Happy Birthday!

von Christian Schamburek

Die Roaring 20ies Zeit der Zwanziger galten als eher unbeschwert, die Dreißiger waren das Jahrzehnt der Depression, die Vierziger eine Zeit des Krieges und Wiederaufbaus und die Fünfziger schließlich ein Zeitalter des Wohlstandes und der Konformität. Die „wilden 60er“ brachen mit all diesen vorhergehenden Traditionen und läuteten eine neue, spannende Zeit ein.

In diesen Jahren heilten die Wunden langsam, die die desaströsen Kriegsjahre in Europas Gesellschaft, Wirtschaft und Nationen geschlagen hatten. Der Mensch richtete seinen Blick gen Himmel und eroberte erstmals den Weltraum. Der Osten und Westen standen sich im Kalten Krieg misstrauisch und feindlich gegenüber, die „Beatlemania“ nahm ihren Anfang und Festivals wie Woodstock waren Ausdruck eines gänzlich neuen Lebensstils und -wert. Die Jugend wollte sich selbst, die Art des Zusammenlebens, die Gesellschaft und ihre Zukunft neu erfinden und das Leben in vollen Zügen in Freiheit und Liebe genießen.

Die 60er mit ihren Subkulturen gelten als ein Jahrzehnt des Umbruchs, in dem viele große Konflikte ausgetragen, andererseits aber auch wichtige Meinungen gebildet und Entwicklungen vorangetrieben werden.

Sex, Drugs and Rock’n Roll

Die „Hippiebewegung“ als eine der prägendsten Jugendphänomene entstand während dieser von Rebellion geprägten Zeit, wobei es sich hierbei vor allem um eine Subkultur aus Studenten und Ex-Studenten handelte. Die großen Freiheiten, die durch das Studentenleben außerhalb des Elternhauses entstanden, ein geringes Einkommen und die gleichermaßen hohe Bildung kennzeichneten diese Bewegung. Die Einstellungen wehrten sich gegen traditionelle Vorstellungen von Karriere, Bildung und Moral und wandten sich von der technokratischen und materialistischen Gesellschaft ab und schufen damit eine Wertebasis, die viele Jugendlicheder damaligen Zeit beeinflusste.

Die Mods (aus dem Englischen von Modernist abgeleitet) hingegen waren Anhänger einer Subkultur aus Jugendlichen der Arbeiterklasse und der Mittelschicht hauptsächlich in Großbritannien, aber auch in anderen europäischen Ländern, die durch Auftreten und anspruchsvolle stilvolle Kleidung versuchten, die eigene Herkunft unwichtig werden zu lassen und Erfolg und Stil miteinander zu verbinden. Ebenso waren unter anderem Vespas, oft mit speziellen Umbauten, für viele Mods ein essentieller Bestandteil der Identifikation und Abgrenzung zu anderen Jugendbewegungen.

Mobilität war wichtig

Bewegung, einerseits im geographischen Sinn aber auch im existentiellem Sinn, war ein starker Motivator im damaligen gesellschaftlichen Umbruch. Höhepunkte dieser Zeit waren die Jahre 1967 und 1968. Hunderttausende Jugendliche machten sich auf, um ihr traditionelles Umfeld wie das Elternhaus, Schule und Beruf zu verlassen. Rockmusik-Festivals und die Lebenshaltung des „Aussteigens“ breiteten sich aus wie eine „Generationsmode“.

Die Wespe machte flügge

Die Jugend war in Aufbruchsstimmung und Mobilität ein zentraler Faktor und Ausdruck dieser Zeit. Schon seit dem Ende der 40er Jahre hat Vespa mit dem Modell 98 begonnen, funktionale innovative Fahrzeuge auf den Markt zu bringen. Von Anbeginn erfreuten diese wendigen Roller das Publikum. Der große Schwarm Vespa-Mopeds, welche die italienischen Straßen und Plätze eroberten, motivierten Piaggio diese erfolgreiche Linie weiter zu entwickeln. Über die Jahre entstanden unzählige Modelle. In der Mitte der 60er Jahre, kam eine neue Generation sportlicher Vespas auf den europäischen Markt. Für die Jugendlichen war „eine Vespa“ ein Traum, der durch die wachsende Wirtschaft und steigende Einkommen für immer mehr Menschen erfüllbar wurde. Es war eine bewegte Zeit. Die Vespa Primavera debütierte 1967 auf der Mailänder Motorradmesse, bevor sie 1968 in den Handel kam. Sie war vom Modell Nuova 125 abgeleitet und unterschied vor allem durch den stärkeren Motor und die raschere Beschleunigung. Mit der gelungenen Linienführung und den starken Fahrleistungen war die Vespa Primavera ein Riesenerfolg. Dieser Vespa Roller, eines der langlebigsten Vespa-Modelle, wurde zum Star. 15 Jahre blieb dieses Modell unverändert im Programm und es wurden an die 240.000 Stück verkauft.

Und heute – feiert die Vespa Primavera den 50. Geburtstag

Die Marke Vespa hat sich bis heute weltweit zum Synonym für italienischen Lifestyle entwickelt. Lebensgefühl, Freiheit, Individualität und einzigartiges italienisches Design - für all das steht die Marke Vespa und im Besonderen das Kultmodell Vespa Primavera. Sobald die ersten Strahlen der Frühlingssonne die schöne Zeit des Jahres einläuten, ist das Straßenbild von unzähligen bunten Rollern, mittlerweile Generationenübergreifend, geprägt. Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums kehrt der Mythos Primavera mit 2 Sondermodellen in speziellen Farbkombinationen zurück. Heute verkörpert die Vespa Primavera alle Werte, die sie vor einem halben Jahrhundert erfolgreich machten. Jung, innovativ, dynamisch und umweltfreundlich ist sie ein moderner Roller, der die Frische und Lebensfreude seines Vorgängers erbt.

2018 bringt die Marke weiters eine Reihe von Verbesserungen und Updates, die einen höheren Komfort und eine verstärkte Sicherheit gewährleisten. Ohne ihre Tradition zu leugnen, zeichnet sich das Modell durch eine moderne und attraktive Linienführung aus, zu der eine hohe Wendigkeit kommt. Auch was die Sicherheit betrifft, hat die Vespa Primavera sowohl in der 50 ccm als auch in der 125 ccm-Version, mit einem neuen hochsteifen Stahl-Chassis, einer Scheibenbremse mit 200 mm, und ABS bei der 125er Version, einiges zu bieten. Eine weitere wichtige Neuerung sind die aus einer Aluminiumlegierung gefertigten 12” Felgen. Die neue LED -Beleuchtungstechnologie kommt serienmäßig beim Frontscheinwerfer und Rücklicht zum Einsatz. Gleichzeitig gehören der „Bike Finder“ und die Fernsteuerung der Sitzbanköffnung bereits zur Standardausstattung. Eine komplette Reihe moderner Motoren und eine Auswahl an modischen Farben und Kombinationen bieten für jeden Anspruch und Geschmack die richtige Wahl. Mehr dazu unter www.vespa.at

Share |